Aus der Praxis –
für die Praxis

NEUERSCHEINUNG: Bewegte Grundschule - Mehr Bewegung im Schullalltag

Lernen ist für Kinder ein spannender Vorgang, bei dem sich die innere
Bewegung stets in äußerer Bewegung zeigt. Das echte Anfassen, Erproben und Begreifen ist wesentlich für den Lernerfolg der kleinen Forscher.  Bewegung ist deshalb eine zentrale Aneignungsressource und hat eine wichtige Bedeutung in der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Entwicklungspsychologie und Neurowissenschaften, aber auch die Lern- und Unterrichtsforschung belegen inzwischen eindrücklich den hohen Stellenwert von Bewegung für das Lernen.

Bewegte Schule wird bisweilen missverstanden als sportives Rezept gegen die Sitzschule. Man versucht, einen ermüdenden Unterricht mit aufmunternden Bewegungshäppchen aufzulockern, bevor es wieder anregungsarm weitergeht. Doch der punktuelle Einsatz von Bewegung allein macht noch keine Bewegte Schule aus. Vielmehr gilt es, das ganze System Schule in Bewegung zu bringen.

Mit dem systemischen Ansatz der Bewegten Schule liegt ein erprobtes Schulentwicklungsmodell vor. Dabei helfen die folgenden drei Handlungsfelder, mit denen Sie die Stärken Ihres Kollegiums schnell entdecken und weitere Schritte in Richtung Bewegte Schule setzen können:

  •     Steuern und organisieren
  •     Lern- und Lebensraum Schule
  •     Lehren und lernen

 

Die Broschüre können Sie hier kostenpflichtig bestellen. Eine Leseprobe auf der Seite verschafft Ihnen zudem einen detaillierten Überblick...


Seite drucken Zum Seitenanfang
Bewegte Schule empfehlen:

Projektpartner:

Techniker Krankenkasse | TK Gemeinde-Unfallversicherungsverband Hannover Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. AOK – Die Gesundheitskasse für Niedersachsen Landessportbund Niedersachsen e.V

Kooperationspartner:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung e.V. (BAG)
© 2018 Bewegte Schule – Gesunde Schule Niedersachsen