Aus der Praxis –
für die Praxis

Ein inklusives Schulgesetz muss her

Die Landesgemeinschaft Gemeinsam Leben – Gemeinsam Lernen Niedersachsen e. V. (LAG) stellt am 16. März 2016 einen Gesetzentwurf für ein inklusives Schul- und Bildungssystem vor.

Die Veröffentlichung des Gesetzentwurfs erfolgt vier Jahre nach Inkrafttreten des reformierten Niedersächsischen Schulgesetzes, das die Inklusion von Schülerinnen und Schülern mit Behinderung an einer allgemeinen Schule von der Entscheidung der Erziehungsberechtigten abhängig macht. Die LAG will mit dem Gesetzesentwurf zeigen, wie die UN-Behindertenrechtskonvention vollständig umgesetzt und ein inklusives Bildungssystem entwickelt werden kann, das den Namen zu Recht trägt. Diese Umsetzung ist keine „Kür“, sondern eine Pflichtaufgabe des Landes, um den verbindlichen völkerrechtlichen Vorgaben im niedersächsischen Landesrecht zur Geltung zu verhelfen. Die gemeinsame Bildung und Erziehung von Menschen mit und ohne Behinderung soll endlich auch der gesetzliche Normalfall werden.

Erfahren Sie hier mehr, was der neue Gesetzentwurf beinhaltet

 

 

Erstellt am 01. April 2016, A. Kuhn


Seite drucken Zum Seitenanfang
Bewegte Schule empfehlen:

Projektpartner:

Techniker Krankenkasse | TK Gemeinde-Unfallversicherungsverband Hannover Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. AOK – Die Gesundheitskasse für Niedersachsen Landessportbund Niedersachsen e.V

Kooperationspartner:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung e.V. (BAG)
© 2018 Bewegte Schule – Gesunde Schule Niedersachsen