Aus der Praxis –
für die Praxis

Die „Bewegte Schule“ als Thema im digitalen Lernraum der DGUV

Bis zum Abschluss der 10. Klasse sitzen Kinder und Jugendliche im Schnitt fast 9000 Stunden in der Schule. Auch ihre Freizeit verbringen sie zunehmend bewegungsarm. Volljährig geworden, sitzen junge Erwachsene dann durchschnittlich mehr als 9 Stunden täglich. Das ist zu viel.
Bewegung ist bekanntermaßen unerlässlich für eine gesunde Entwicklung und zur Vorbeugung vieler Krankheiten. Die Lern- und Entwicklungsforschung weist regelmäßig auf die zentrale Bedeutung von Bewegung für erfolgreiches Lernen hin.
Doch vor allem weiterführenden und berufsbildenden Schulen fällt es schwer, Bewegung, Spiel und Sport in den Schulalltag zu integrieren. Aus diesem Grund greift die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung das Thema „Bewegte Schule" jetzt als Schwerpunkt in ihrem neu gelaunchten Digitalen Lernraum auf. Ab sofort stehen kostenfrei interaktive und multimediale Unterrichtsmaterialien für die Sekundarstufe I der allgemeinbildenden Schulen und für berufsbildende Schulen zur Verfügung. Die Materialien können direkt für den Unterricht mit Tablets, Smartphones oder Computern im Klassenraum genutzt werden.

Hier erfahren Sie mehr...

Hier geht's zur Pressemitteilung.

 

Verfasserin: E. Reuschel 16.12.2016
Quelle: www.dguv.de


Seite drucken Zum Seitenanfang
Bewegte Schule empfehlen:

Projektpartner:

Techniker Krankenkasse | TK Gemeinde-Unfallversicherungsverband Hannover Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. AOK – Die Gesundheitskasse für Niedersachsen Landessportbund Niedersachsen e.V

Kooperationspartner:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung e.V. (BAG)
© 2018 Bewegte Schule – Gesunde Schule Niedersachsen